Akrapovic Krümmer und IXIL Hyperlow

Nachdem ich einen Akrapovic Krümmer „Optional Header“ Modell E-K10R4 verbaut hatte und die schicke kleine IXIL Hyperlow wieder draufsetzte bekam ich erst mal einen gehörigen Schrecken: WHAT THE HELL! Das Ding ist dermaßen laut, dass es einem sicherlich keine copgerechte Fahrt ermöglicht. Leider kommt auf dem Video der Klang nicht so extrem vor, wie im „echten Leben“. Und die Drehzahl ist mit Rücksicht auf die Nachbarn nicht über 4000 U/Min gegangen.
Die „+8.3kW“ sind natürlich nicht zu verachten 😉 Jedoch muss ich mir dringend etwas einfallen lassen, um den Sound etwas zu dämpfen.

Fakt ist,  wer einen Krümmer ohne Vorschalldämpfer einsetzen möchte, sollte nicht zu Endschalldämpfern greifen, die auf unsere Brotdosen abgestimmt sind, sondern über gut funktionierende DB-Absorber verfügen. Zu nennen wären da u.a. Bodis, Shark, Scorpion und natürlich Akrapovic.

Das könnte Dich auch interessieren...

2 Antworten

  1. rene sagt:

    Hattest du da ein anderes mapping gebraucht?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Wir setzen Cookies ein. Mit einem OK erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Infos...

Auf dieser Website setzen wir Cookies ein, um Dir das beste Browsererlebnis zu liefern. So wirst Du, falls angemeldet, auch wiedererkannt. Wenn Du also hier surfst, ohne Deinen Browser auf "keine Cookies" zu setzen oder akzeptieren (ok) klickst, erklärst Du Dich mit unserem Vorgehen einverstanden. Andernfalls solltest Du unsere Seite verlassen oder Deine Browsereinstellungen ändern. Danke für Dein Verständnis!

Close